Linux Desktop Pforzheim

Linux - Wir lassen Sie nicht allein

 

Sie möchten Linux nutzen, haben aber Angst, wer Ihnen bei der Umstellung bzw. bei Fragen
und Problemen hilft. Wir lassen Sie hier nicht allein und bieten Ihnen eine
Linux Service-Lizenz Sorglos für 120 € / Jahr an

Folgende Leistungen sind hier enthalten: 

- Datensicherungsoption 
- Druckertreiber & Email-Konfiguration
- Beratung per Email-Mail und Hilfe per Fernwartung zur unterstützten Anwendungen
- Wiederherstellung des Systems im Fehlerfall (außer bei Selbstverschulden)
- System-Upgrades auf die jeweils neueste Linux-Version

- Datensicherungsoption 
- Druckertreiber & Email-Konfiguration
- Beratung per Email und Fehlersupport per Fernwartung zur unterstützten Anwendungen
- Wiederherstellung des Systems im Fehlerfall (außer bei Selbstverschulden)
- System-Upgrades auf die jeweils neueste Linux-Version

Alle unsere Gebrauchtgeräte enthalten bereits ein Jahr Linux Service-Lizenz Sorglos.

 

Linux-Dateisystem SquashFS: Zum Geburtstag gibts Images aus tar-Archiven
Linux 3.18 freigegeben: Schlanker und flotter

SquashFS feiert Jubiläum - und bekommt mit Version 4.5 nach zwei Jahren Update-Pause einige neue Features seiner Werkzeuge spendiert.

Meta- und Stammdaten: OpenLineage rückt in die Sandbox der Linux Foundation

OpenLineage soll einen offenen Standard zum Erfassen von Meta- und Stammdaten setzen, um die Steuerung von KI- und Datenprojekten zu vereinfachen.

Steam Deck: Linux-Gaming leicht gemacht
Steam Deck

Mit der Ankündigung seiner mobilen Spielkonsole macht Valve seine Steam-Bibliothek mobil und ganz nebenbei die Käuferinnen und Käufer zu Linux-Gamern.

Matrix-Messenger fürs deutsche Gesundheitswesen

Mit dem TI-Messenger startet eine neue Kommunikationsplattform fürs deutsche Gesundheitswesen. Die Wahl von Matrix verspricht Sicherheit und Interoperabilität.

heise+ | Digitalpolitik: Digitale Souveränität durch Open Source

Das Umstellen auf Open Source könnte das Gemeinschaftsgefühl in der EU stärken. Zudem würde es die Abhängigkeit von bestimmten Anbietern deutlich reduzieren.

Donnerstag: Vodafone-Ärger, Clubhouse-Freiheit, Windows- & Linux-Lücken
Häuser im Hochwasser

Vertriebspartner betrügen Vodafone + Clubhouse ohne Einladung + HiveNightmare & Root-Kernel-Lücken + Satelliten-Internet für Flutopfer + Klimawandel-Aussichten

heise+ | Samba: Linux-Einstellungen mit Group Policies verwalten

Unter Windows dienen Gruppenrichtlinien zum zentralen Managen von Computer- und Benutzereinstellungen. Mit Samba 4.14 funktioniert das auch für Linux-Clients.

Root-Kernel-Lücke bedroht viele Linux-Distributionen

Sicherheitsforscher demonstrieren erfolgreiche Attacken auf Debian, Fedora und Ubuntu. Im Anschluss hatten sie Root-Rechte. Patches schaffen Abhilfe.

Versionskontrolle: Git-Client Tower 7 für Mac stellt Commits auf neue Füße

Version 7 des Tools zur Arbeit mit Git erweitert den Kontext für Commits durch direktes Referenzieren von Issues, anderen Commits und Dateien.

Umfrage: Linux Foundation erhebt State of Diversity in Open-Source-Communitys

Die Umfrage untersucht den demographischen Hintergrund derer, die zu Open Source beitragen, und soll herausfinden, wo es in der Community an Inklusion mangelt.

Nvidia GeForce: Linux-Grafiktreiber verbessert Wayland-Unterstützung

Nvidias 470er-Treiber bringt Support für Hardware-Beschleunigung in Altanwendungen. GeForce-GPUs lassen sich jetzt auch bei Notebooks mit AMDs Ryzen zuschalten.

Steam Deck: Server-Probleme zum Start der Reservierungen

Wer am Freitag ein Steam Deck bestellen wollte, musste hartnäckig sein: Die Valve-Server brachen unter dem Ansturm zusammen. Die erste Charge ist "ausverkauft".

Ubuntu 20.04: Neuen Kernel meiden

Ein Ubuntu-Linux-System läuft seit einem Update mit dem Kernel 5.8 ? allerdings nicht fehlerfrei. Wie kann ich zum alten Kernel 5.4 zurückkehren?

heise+ | heise+-Update: Lesetipps zum Wochenende

Der wöchentliche Newsletter von heise+: Macs mit Linux flottmachen, Technik für den Urlaub, Gehälter von IT-Beratern, Premium-Notebooks und Tageslichtwecker.

Verteiltes Machine Learning: Substra neu im Inkubator der Linux Foundation

Das Open-Source-Framework soll datenschutzkonforme föderierte ML-Lernprojekte möglich machen.