Linux Desktop Pforzheim

Linux - Wir lassen Sie nicht allein

 

Sie möchten Linux nutzen, haben aber Angst, wer Ihnen bei der Umstellung bzw. bei Fragen
und Problemen hilft. Wir lassen Sie hier nicht allein und bieten Ihnen eine
Linux Service-Lizenz Sorglos für 120 € / Jahr an

Folgende Leistungen sind hier enthalten: 

- Datensicherungsoption 
- Druckertreiber & Email-Konfiguration
- Beratung per Email-Mail und Hilfe per Fernwartung zur unterstützten Anwendungen
- Wiederherstellung des Systems im Fehlerfall (außer bei Selbstverschulden)
- System-Upgrades auf die jeweils neueste Linux-Version

- Datensicherungsoption 
- Druckertreiber & Email-Konfiguration
- Beratung per Email und Fehlersupport per Fernwartung zur unterstützten Anwendungen
- Wiederherstellung des Systems im Fehlerfall (außer bei Selbstverschulden)
- System-Upgrades auf die jeweils neueste Linux-Version

Alle unsere Gebrauchtgeräte enthalten bereits ein Jahr Linux Service-Lizenz Sorglos.

Mehr Infos finden Sie unter www.mastro-it.de

 

Open-Source-Chips aus Deutschland werden möglich

Der brandenburgische Auftragsfertiger IHP Solutions will künftig komplett offene 130-Nanometer-Chips fertigen, etwa mit RISC-V-Kernen.

Kali Linux 2022.3: Security-Training im Test Lab und verbesserter VM-Support

Neben einem erweiterten Funktionsumfang kündigt Offensive Security mit Kali 2022.3 auch regelmäßige Q&A-Sessions mit den Entwicklern der Linux-Distribution an.

Firewall: OPNsense 22.7 mit verbesserten Funktionen und aktualisierter Basis
Aufmacher OPNsense 22.7

Die spezialisierte Firewall-Distribution OPNsense aktualisiert in Version 22.7 den Unterbau. Zudem gab es weitere Verbesserungen, etwa einen DDoS-Schutz.

iX-Workshop: Systemdeployment und -automatisierung mit Ansible
Online-Workshop: Systemdeployment, -anagement und -automatisierung mit Ansible

Linux-Admins lernen in diesem interaktiven Onlinekurs an praktischen Beispielen, wie sie ihre IT-Infrastruktur effizient verwalten. Frühbucherrabatt bis 22.8.

Missing Link: Über Digitalisierung des Gesundheitswesens und den Pandemie-Herbst
Businessman,Showing,Glow,Technology,Screen,Floating,From,Hi-tech,Watch

Nicolai Savaskan, bis vor Kurzem Leiter des Gesundheitsamts Neukölln, über Vorbereitungen auf den Pandemie-Herbst, das digitale Meldewesen und Open Source.

iX-Intensiv-Workshop: In fünf Tagen zum Linux-Server-Admin
Linux-Server administrieren: Intensiv-Workshop der iX

Linux-Server erfolgreich aufsetzen und verwalten. Kurs für Windows-Admins und Quereinsteiger mit guten EDV-Kenntnissen. Restplätze verfügbar.

heise+ | Gigabyte U4: Notebook ohne Betriebssystem im Test
,

Das U4 UD von Gigabyte lockt mit guter Hardware zum kleinen Preis. Wir haben es unter Windows 11 sowie zwei Linux-Distributionen getestet.

Kostenlose Chips: Globalfoundries steigt bei Google-Initiative ein

Google und Globalfoundries kooperieren für das Design und die Produktion kostenloser Halbleiter. GF stellt dafür eigene Fertigungskapazitäten bereit.

Teams-Fenster auf allen Linux-Arbeitsflächen

Ich benutze unter Ubuntu Desktop Microsoft Teams und möchte, dass dessen Fenster auf allen Arbeitsflächen sichtbar ist. Wie mache ich das?

Thunderbird-Darstellung unscharf

Ich habe unter Fedora die fraktionelle Skalierung eingeschaltet. Bei Thunderbird sind Bedienelemente verschwommen. Wie kann ich die Darstellung verbessern?

heise+ | 3D-Scanner für Maker im Test
,

Objekte einfach scannen und die Datei dann von einem 3D-Drucker reproduzieren lassen: Wir haben dafür aktuelle 3D-Technik ausprobiert ? und sind fasziniert.

Open Source von Facebook: Webseiten-Generator Docusaurus 2.0 vorgestellt

Facebook-Mutterkonzern Meta stellt Docusaurus 2.0 vor: Ein Generator für statische Webseiten, der dabei hilft, Dokumentations-Webseiten zu erstellen.

Linux Mint 21: Neuer Unterbau und vor allem Änderungen im Detail

Version 21 von Linux Mint wurde veröffentlicht. Sie erbt einen frischen Unterbau von Ubuntu 22.04. Ansonsten gibt es Neuerungen im Detail bei den Editionen.

Linus Torvalds veröffentlicht Linux 5.19 ? auf einem MacBook Air mit M2-CPU

Der nächste Linux-Kernel dürfte die Versionsnummer 6.0 kriegen - "die Nummern werden wieder zu groß", meint der Linux-Erfinder.

Ubuntu: Neue Schnittstelle für eingesperrten Firefox

Firefox als Snap-Paket führt zu Problemen. Ubuntu-Entwickler präsentieren nun eine erste Lösung, von der auch Flatpak und andere Browser profitieren können.